Niederlage zum Heimauftakt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ESV Ottakring - SC Kopten 1:4 (1:2)
    In der zweiten Runde 2021/22 luden der ESV Ottakring und der SC Kopten zur Matineé am Slovan-HAC Platz. Tomek hütete wie üblich das Tor, vor ihm bestand die neu formierte Viererkette aus Debütant Ditachmair, Eberle, Eugster und Rückkehrer Reiter. Die beiden 6er Baumgartner T. und Wurm sollten das Tempo diktieren im Angriff agieren Linhart und Wallenko P. auf den Flügeln, sowie Hinds als 10er und Mühlbacher als Stürmer.
    Wie in Runde 1 mussten die Ottakringer eine bittere wie auch unnötige Niederlage einstecken. Die Vorgabe war zum ersten Mal in der Saison inkl. Vorbereitung keinen dummen Elfmeter kassieren und zu Null spielen. Dies wurde bis zur 6. Minute perfekt umgesetzt. Schwacher Rückpass von Reiter auf Tomek, dieser konnte nicht anders als den anlaufenden Stürmer der Kopten umzusensen - Elfmeter. Abd El Nour blieb makellos - 0:1 (6.). Die Ottakringer steckten dies schnell weg, auch die Kopten waren nicht vor Dummheiten im eigenen Strafraum gefeit. Nach einer schönen Kombination zwischen Wallenko P. und Hinds steckte letzterer zu Mühlbacher durch, der Ball konnte geklärt werden, allerdings ließ sich der Goalie der Gäste die Möglichkeit Mühlbacher umzuschneiden nicht nehmen. Elfmeter ESV! Der im Trainingslager bestimmte Standardschütze Eugster verwandelte souverän - 1:1 (12.). Die Freude darüber hielt nur kurz an. Nach einem weiteren leichten Foul im Halbfeld legten die Kopten mit dem nächsten Standard nach. Der daraus resultierende Freistoß segelte an Freund, Feind und Tomek vorbei - 1:2 (18.).
    In weiterer Folge war das Spiel zerfahren. Die Gäste agierten mit ausschließlich hohen Bällen und zerstörten das Kombinationsspiel des ESV mit vielen kleinen Fouls. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeber Chancen erspielen. Die beste davon hatte Hinds mit einem Stangenschuss. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.
    In Halbzeit zwei warfen die Ottakringer noch mal alles in den Ring. Zu mehr als einer Großchance durch Eberle nach einem Eckball sollte es nicht reichen. Die konternden Kopten konnten auf 3:1 erhöhen, der ESV war praktisch geschlagen. Besonders als das Wechselkontingent bereits aufgebraucht wurde und Goalie Tomek bei einem Zusammenstoß an der Hüfte verletzt wurde. Hinds musste wenig später auch w.o. geben. Die Kopten erhöhten gegen 9 Gastgeber noch auf 4:1. Das Spiel war gelaufen, die zweite Niederlage besiegelt.

    ESV Ottakring - SC Kopten 1:4 (1:2)
    Tor: Eugster (E./12.)
    Gelbe Karte: Tomek
    Aufstellung ESV: Tomek - Ditachmair, Eugster, Eberle, Reiter (64. Wiegand) - Baumgartner T., Wurm - Linhart (64. Mair), Hinds, Wallenko P. - Mühlbacher

    197 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden