ESV Ottakring startet mit verdientem Sieg in die Saison

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RB Jedlesee – ESV Ottakring 3:5 (2:2)
    Nach 2 ½ Monaten Meisterschaftspause starten die blauen Ottakringer ganz in Weiß in Floridsdorf hochmotiviert in die neue Saison. Der erste Auswärtstrip führt sofort zum Aufsteiger und alten Bekannten aus Jedlesee.
    Die Ottakringer Mannschaft ist im Vergleich zur Vorsaison in erster Linie in den Angriffspositionen verändert – so stürmt Neuzugang Moser mit „Neuzugang“ Gasteiger von Anfang an. Den Rest der Mannschaft kann man als bewährte Stammkräfte bezeichnen, wobei der variable Wallenko diesmal wieder im Abwehrzentrum mit Baumgartner T. vor 1er Goalie Unger aufläuft und auf den Flügeln sind die beiden schnellen Julians (Scheweder und Egermann) zu finden. Adam und Hardwicke komplettieren die Abwehr, Baumgartner M. und Pötsch das zentrale Mittelfeld.

    Das Spiel beginnt etwas zerfahren bzw. mit leichtem Übergewicht für die Gastgeber, die auch prompt nach Fehler von Pötsch am Strafraumeck durch einen wuchtigen Schuss mit 1:0 in Führung gehen. Der ESV kommt aber spätestens mit dem Gegentor ins Spiel und schnell ist zu merken, wer technisch bzw. fussballerisch mehr zu bieten hat – die Ottakringer! Nachdem 2-3 Angriffen noch die Präzision im Abschluss fehlt steht es nach etwa 20 Minuten 1:1 durch einen Schuss von Pötsch aus 25m, der via Stange und Tormann den Weg ins Tor findet. Kurz darauf erhöht Scheweder J. nach tollem Pass von Gasteiger mit einem sehenswerten Heber auf 2:1 für die Auswärtsmannschaft – eine absolut verdiente Führung. Die Ottakringer drücken weiterhin aufs Tempo und vor allem die quirligen Moser und Gasteiger bereiten den Gegnern große Probleme. Das 3:1 liegt lange in der Luft, doch ins Tor trifft leider die Heimmannschaft durch ihren stärksten Spieler Kamara zum 2:2. Mit einem deutlichen Chancenplus geht der ESV Ottakring in die Pause, wobei ein sehr vielversprechender Konter, bei dem drei Ottakringer gegen einen Verteidiger nach der Mittellinie auf das Tor gelaufen wären, durch den Halbzeitpfiff unterbrochen wurde. Schade!

    Nach kurzer Pause und Analyse durch Coach Wallenko greift der ESV weiter an und dem neutralen Besucher ist wohl schnell klar, dass es sich nur noch um wenige Minuten handeln kann, die es dauert bis der ESV in Führung geht. So geschieht es dann auch in der 62. Minute, als Moser einen schönen Angriff zum 3:2 versenkt und sein tolles Debüt krönt – bereits im ersten Spiel zeigt er, dass er eine absolute Verstärkung für den ESV Ottakring sein kann und wird. Nachdem weitere große Chancen ausgelassen werden, erzielt Scheweder J. mit seinem zweiten Treffer das erlösende 4:2 (69.Minute). Dieser Gegentreffer führt nun auch dazu, dass die Gegenwehr der Heimmannschaft geringer wird. Die Ottakringer nutzen dies und bringen frische Spieler – so kommt der ewig-frische Spielmacher Yücel für Gasteiger und anschließend noch Eugster für Moser. Yücel zaubert gleich mal zwei tolle Steilpässe auf Egermann aus dem Fussgelenk, wovon einer durch Egermann‘s tolle Hereingabe von Eugster zum 5:2 abgeschlossen wird. Die Führung könnte aufgrund zahlreicher hochkarätiger Chancen deutlich höher sein und wird zum Schluss durch einen Ehrentreffer von Kamara sogar noch verringert. Endstand 3:5 und drei hochverdiente Punkte kommen mit im Gepäck nach Ottakring.

    Fazit: Ein guter Auftakt mit einer sehr aktiven Offensivabteilung! Bravo Ottakring, weiter so!

    1.376 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden